DrSmile logo

Die lockere Zahnspange - Zahnkorrektur mit einer herausnehmbaren Spange

Eine lockere Zahnspange ist bei den meisten Zahn- und Kieferkorrekturen nur einen Teil der Behandlung, da mit ihnen meist nur das Kieferwachstum reguliert wird. So wird die lose Zahnspange häufig zu Beginn der Therapie eingesetzt und hilft leichte Zahnfehlstellungen zu korrigieren. Durch regelmäßiges Verstellen der “unsichtbaren” Zahnspange beim Kieferorthopäden wird die gewünschte Kiefer- und Zahnstellung erreicht.  Sie besteht aus einem Kunststoff-Innenteil, welcher hinter den Zähnen liegt, sowie Drähten, welche zur Befestigung auf oder über den Zähnen entlang führen. Da diese Art der Zahnspange herausnehmbar ist, kann sie leicht gereinigt und zum Essen sowie zum Zähneputzen herausgenommen werden.

Die Behandlung mit loser Zahnspange - Für Kinder und Erwachsene geeignet?

Da die lose Zahnspange häufig verwendet wird wenn die Zähne und der Kiefer sich noch im Wachstum befinden, wird diese Art der Behandlung meist an Kindern und Jugendlichen durchgeführt. Bei Erwachsenen ist diese Therapie zwar möglich, jedoch ist die lockere Zahnspange für Erwachsene zum einen mit mehr Zeitaufwand, zum anderen mit höheren Kosten verbunden. Über die genauen Kosten für eine Behandlung mit einer losen Zahnspange müssen sich Erwachsene bei ihrer Krankenkasse informieren, jedoch werden die Kosten in den meisten Fällen nur bei Kindern übernommen.

Zahnfehlstellungen durch Verstellen der lockeren Zahnspange behandeln

Die lose Zahnspange dient der Dehnung des Kiefers. Um dies zu erreichen wird die lockere Zahnspange in gewissen Abständen angepasst. Dazu wird mit einem Draht im Mittelteil der Zahnspange ein Gewinde aufgedreht, was wiederum zu einer Spreizung der Spange führt. Durch den Druck wird der Kiefer verbreitert. Wird nun jedoch die lockere Zahnspange nicht regelmäßig eingesetzt führt dies häufig dazu, dass sie nach einiger Zeit nicht mehr passt. Dies kann zu unangenehmen Druckpunkten am Zahnfleisch und den Zähnen führen bis die Zahnspange von Ihrem Kieferorthopäden wieder korrekt eingestellt wird.

 Vor- und Nachteile der losen Zahnspange

Jede Behandlungsart von Zahn- und Kieferfehlstellungen hat ihre Vor-und Nachteile, so auch die herausnehmbare Zahnspange. Neben Schmerzen und dem Preis ist auch die Handhabung sowie die Ästhetik für viele Menschen ein wichtiges Kriterium.


Vorteile der lockeren Zahnspange

Wie der Name schon sagt liegt ein Vorteil der lockeren Zahnspange in ihrer Handhabung - sie ist eine herausnehmbare Zahnspange. Daher kann sie jederzeit zum Säubern, Essen oder aus sonstigen Gründen herausgenommen werden. Dies erleichtert es nicht nur die Zahnspange selbst besser zu reinigen, sondern führt auch dazu, dass die Zahnhygiene besser erhalten werden kann als bei einer festenZahnspange. Ein weiterer Vorteil der losen Zahnspange ist, dass sie hinter den Zähnen liegt und daher fast unsichtbar scheint. Lediglich kleine Drähte zur Befestigung sind im sichtbaren Bereich der Zähne wodurch sie für die meisten Menschen ästhetischer als feste Zahnspangen sind.

Nachteile der lockeren Zahnspange

Neben den bereits genannten Vorteilen, hat die lose Zahnspange auch einige Nachteile, zu denen vor allem anfängliche Schmerzen gehören.

Durch den Druck, der den Kiefer verbreitern soll, beschweren sich viele Patienten über Schmerzen im Kiefer und an den Zähnen. Auch wird die Aussprache beeinträchtigt, da die lose Zahnspange vergleichsweise viel Platz am Gaumen und an der innenseite des Unterkiefers einnimmt. Ein weiterer Nachteil der lockeren Zahnspange ist die regelmäßige neue Einstellung der Spange, dies führt neben dem größeren Aufwand auch dazu, dass die Schmerzen durch die lose Zahnspange immer wiederkehren.


Kosten der losen Zahnspange

Die Kosten einer losen Zahnspange hängen von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen bestimmt die Dauer und genaue Art der Behandlung den Preis der losen Zahnspange, zum anderen wird nicht jede Behandlung von der Krankenkasse übernommen. Bei Erwachsenen sind die Kosten für eine lockere Zahnspange selbst zu tragen und liegen je nach Dauer und Art zwischen 600 und 1500 Euro. Bei Kindern und Jugendlichen übernehmen die Krankenkassen die Behandlung, falls diese eine mittelere bis schwere Zahnfehlstellung haben. Bei der Behandlung eines Erwachsenen wird im Einzelfall entschieden, ob die Kosten von der Krankenkasse übernommen werden.


Die Alternative - eine Zahnschiene von DrSmile

Kund*innen Feedback
4.8 / 5
Feedback ansehen
certificate
Unsere Zahnschienenarrow
Kontaktarrow
  • 0800 0007 843
  • customer@drsmile.de
  • Blogger/Influencer
  • Testimonials
  • Kooperation
Folge uns
  • social icon
  • social icon
  • social icon
  • social icon
  • social icon
  • social icon

©2020 DrSmile